Vereinsgaststätte  

Kontakt:

0371 7255324

Öffnungszeiten

Donnerstag und Freitag
von 16.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Samstag und Sonntag
von 11.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Feierlichkeiten nach Absprache auch zu anderen Zeiten

   

Startseite

Nervenschwach nur im dritten Satz

Auch vom zweiten Spiel der noch jungen Saison konnten die Volleyballerinnen der SG Adelsberg in der Sachsenliga die Punkte mit nach Hause bringen. Sie spielten am Wochenende in Hoyerswerda, dem Neuaufsteiger der letzten Saison.

"Gegen diese Mannschaft müssen wir ein schnelles und variantenreiches Spiel zeigen, wenn wir gewinnen wollen.", so die Worte des Trainers. Das gelang in den ersten beiden Sätzen hervorragend.

Mit gefährlichen Aufgaben brachte man den gegnerischen Abwehrriegel durcheinander und provozierte viele Fehler beim Aufsteigerteam. Den Rest erledigten die SGA-Damen mit platzierten Angriffen und guter Abwehrarbeit.

Im dritten Satz allerdings drehten die Frauen aus Hoyerswerda den Spieß um und brachten die Adelsbergerinnen durch mutiges "Alles oder Nichts - Spiel" völlig aus dem Erfolgskonzept. So ging der 3. Satz an den Gegner.

Als man dann im 4. Satz bei einem Zwischenstand von 19 : 9 seitens der SGA wieder alles im Griff zu haben glaubte, kam nochmals das große Flattern, denn Hoyerswerda kam durch viele kleine Fehler doch noch einmal gefährlich heran.

Am Ende reichte es dann doch noch, nicht zuletzt auf Grund des Wechsels von Rica Vetter auf die Mittelblockposition, die mutig und unbefangen die letzten entscheidenden Punkte markieren konnte.

Die Sätze im Einzelnen: VfBW Hoyerswerda - SG Adelsberg
 (15 : 25, 15 :25, 25 : 16, 22 : 25 )

   
© SG Adelsberg e.V. 2012